Inkasso
Begriffswörterbuch.

Fortsetzungsbegehren

Sobald der Gläubiger das Einleitungsverfahren erfolgreich durchschritten hat, kann er das Fortsetzungsbegehren stellen. Abhängig davon, ob der Schuldner der Betreibung auf Pfändung oder Konkurs unterliegt, kann der Gläubiger nun beim zuständigen Betreibungsamt das Pfändungs- oder Verwertungsbegehren stellen oder verlangen, dass dem Schuldner die Konkursandrohung zugestellt wird. Mit der Einleitung des Fortsetzungsbegehrens beginnt der zweite Teil des Betreibungsverfahrens ? das eigentliche Zwangsvollstreckungsverfahren.

zurück

Zustelladresse

KA Kredita Inkasso GmbH

Postfach 243

9401 Rorschach

Anfahrt

KA Kredita - Inkasso GmbH

Neuseeland 30

9404 Rorschacherberg

KA Kredita - Inkasso GmbH

Telefon:  +41 71 840 07 42

Fax:         +41 71 840 07 41

info@kredita-inkasso.ch